MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Tag archive

Shoa

14.800 Holocaust-Überlebende sind 2019 in Israel verstorben

in Deutschland in Israel/Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Die Behörde für Rechte der Shoa-Überlebenden hat kürzlich einen Bericht zur Situation Überlebender veröffentlicht, der zeigt, dass im Jahr 2019 14.800 Überlebende in Israel verstorben sind. Rund 40 Prozent der Überlebenden (etwa 74.000 Menschen) sind bereits 85 Jahre und älter, 839 sind über 100 Jahre alt. Die Behörde zeigte auch auf, dass im vergangenen Jahr…

Mehr ...

Shoa-Überlebende feiert 104. Geburtstag mit 400 Nachkommen

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Eine riesige Menschenmenge steht vor der Klagemauer in Jerusalem, rund 400 Menschen sind gekommen, um den 104. Geburtstag von Shoshanna Ovitz zu feiern – das Besondere: Sie ist mit allen 400 Gästen irgendwie verwandt. Ovitz, die Auschwitz überlebt hat und in Haifa lebt, hat selbst vier Kinder. Das Bild von ihr, ihren Kindern, Enkelkindern und…

Mehr ...

Instagram: Holocaust-Story erreicht 120 Millionen Aufrufe

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Was, wenn ein Mädchen im Holocaust Instagram gehabt hätte? Diese Frage stellt der Trailer für ein besonderes Instagram-Projekt, das am israelischen Holocaust-Gedenktag in der vergangenen Woche auf der Plattform online gegangen ist. Auf dem Account Eva.Stories wird die Geschichte der ungarischen Jüdin Eva Herman vom Transport ins Ghetto bis zur Deportation nach Auschwitz nach den…

Mehr ...

„Jede Erfahrung war unbedeutend neben dem, was sie durchgemacht hatten“

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport/Reportagen

Zipi Gon-Gross ist eine bekannte israelische Radiomoderatorin und Psychologin. Sie ist aber auch die Tochter von Holocaust-Überlebenden und hat sich sowohl für ihre Arbeit als auch privat intensiv mit den Erlebnissen und Erfahrungen der „Zweiten Generation“ auseinandergesetzt. Anlässlich des Holocaustgedenktages haben wir sie zum Interview getroffen… Das Interview führte Katharina Höftmann Zwischenzeilen (ZZ): Wann verstanden…

Mehr ...

Die letzten Überlebenden

in Die Schweiz in Israel/Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

„Dann haben sie mich tätowiert: 71978. Ich habe so viel geweint. Nicht wegen der Schmerzen, nein, wegen der Nummer. Ich hatte meinen Namen verloren und war nur noch eine Nummer. Meine Mutter sagte mir, „Weine nicht, es ist nichts passiert. Wenn wir nach Hause kommen, gehst du auf die Tanzschule und bekommst einen grossen Armreifen…

Mehr ...

Nach Oben