MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Category archive

Leben, Kultur & Sport

Erster beduinischer Botschafter entsandt

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Das israelische Außenministerium hat den ersten beduinischen Botschafter ins Amt berufen: Ishmael Khaldi wird zukünftig den jüdischen Staat in Eritrea repräsentieren. Khaldi stammt aus dem Ort Khawaled im Norden Israels, wo er als Schafhirte aufgewachsen ist. Später studierte er Politikwissenschaften und Internationale Beziehungen in Haifa und Tel Aviv. Er diente bei den israelischen Streitkräften, u.a.…

Mehr ...

Israel führend in der Bekämpfung von Menschenhandel

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Schon das neunte Jahr in Folge führt Israel die internationale Liste der Länder an, die aktiv gegen Menschenhandel kämpfen. Das Papier des amerikanischen Aussenministeriums zeigt auf, dass die israelische Polizei im Jahr 2019 in 125 Verdachtsfällen ermittelte, 110 davon im Bereich der Zwangsprostitution und Menschenhandel, acht im Fall von Zwangsarbeit und sieben Fälle von Kinderhandel…

Mehr ...

Zweite Corona-Welle rollt auf Israel zu

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Seit Wochen schon gehen die Zahlen der Neuinfektionen in Israel hoch – mittlerweile steht Israel wieder bei rund 300 neuerkrankten Menschen pro Tag: „Wir werden eine dramatische Erhöhung der Kontrollen diskutieren müssen“, erklärte Premierminister Benjamin Netanyahu während des Coronavirus-Kabinett-Meetings. Er fügte hinzu, dass die Strafen für Nichteinhaltung der Hygiene-Bestimmungen drastisch erhöht werden, sollten die Leute…

Mehr ...

Pride Parade verschoben

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Es ist normalerweise eines der wichtigsten Events des Sommers: Tausende Touristen und Einheimische feiern jedes Jahr im Juni die Gay Pride Parade in Tel Aviv. Doch aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Event erst einmal auf August verschoben. Ob dann überhaupt schon wieder Urlauber ins Land kommen dürfen, steht in den Sternen. Tel Aviv hat sich…

Mehr ...

Kolumne: Vom Heimweh und dem Nicht-Dazugehören

in Israel Zwischenzeilen/Kolumne/Leben, Kultur & Sport

Ich bin vor einigen Tagen in der Post als „Deutsche“ beschimpft worden. Zehn Jahre lang habe ich darauf gewartet, dass es irgendjemand stört, wenn ich lauthals auf deutsch telefonierend durch Tel Aviv radle. Zehn Jahre lang habe ich darauf gewartet, dass irgendjemand mir etwas gemeines zuzischt, oder mir wenigstens einen bösen Blick zuwirft, wenn ich…

Mehr ...

1 2 3 63
Nach Oben