MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israelisches Restaurant in Paris erhält Michelin-Stern

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Das Restaurant Shabour des israelischen Chefkochs Assaf Granit hat nun seinen ersten Michelin-Stern erhalten. Shabour biete laut des Michelin-Führers „kreative Küche mit mediterranen Einflüssen, grosszügig und überraschend und mit einer Frische, die dem Essen Flügel verleitet“.

Granit freute sich im Gespräch mit der Webseite Ynet sehr über die Auszeichung: „Das ist verrückt. Aber wenn man mich fragt, ist das tollste daran, dass wir vier Partner aus Jerusalem sind, die einfach eine Vision hatten, die Geld investiert und sich getraut haben, das Restaurant zu öffnen.“

Granit ist im ganzen Land seit Jahrzehnten als vielseitiger Koch bekannt, der sich immer wieder neu erfindet, seine Restaurant „MachneYuda“ und „Yudale“ sind für hervorragendes, marktfrisches Essen genauso wie für die ausgelassene Stimmung unter Gästen und Mitarbeitern beliebt. Mit seiner Initiative „Otto Ochel“ fuhr Granit mit seinem Team und der NGO „Season of Culture“ drei Wochen lang mit einem Food Truck durch Jerusalem, um den Einwohnern das kulinarische Erbe der Stadt näher zu bringen, die ihn selbst so sehr als Koch inspiriert.

Assaf Granit in seinem Pariser Restaurant Shabour (Bild: Webseite Assaf Granit).

Weitere Informationen:

Israelisches Restaurant erhält Michelin-Stern (eng)

Webseite Assaf Granit (eng)

Redakteurin Katharina Höftmann Ciobotaru arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Wie bekommt man Chuzpe?

Israelis kennt man für ihren fantastischen Hummus und ihre aussergewöhnliche Chuzpe. Ersterer
Nach Oben