MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Category archive

Israel Zwischenzeilen - page 225

„Jiddisch ist immer noch ein verletzter Körper, der viel Blut verloren hat“

in Israel Zwischenzeilen/Reportagen

Seit einigen Jahren wird die Renaissance des Jiddischen in Israel gefeiert. Die rund tausend Jahre alte Sprache der europäischen Juden hatte es nicht leicht im Jüdischen Staat, der mit dem Leitbild des Zionismus auch das Hebräische als Amtssprache wiederbelebte. Jahrelang war Jiddisch in Israel verpönt, mittlerweile gibt es zwar ein Jiddisches Theater und Museum, selbst…

Mehr ...

Arabische Israelin gewinnt Casting-Show „The Voice“

in Israel Zwischenzeilen

Das Finale der vier besten im Gesangswettbewerb „The Voice“ in Israel sagt auch viel über das Land aus, in dem die Casting-Show (läuft u.a. auch in den USA, Deutschland und der Schweiz) nun in der zweiten Staffel zu Ende gegangen ist: Dort standen neben einer 22-Jährigen Armeeoffizierin, die ursprünglich aus Äthiopien nach Israel eingewandert war,…

Mehr ...

Farmer bangen um Ernte: Winter endet trocken in Israel

in Israel Zwischenzeilen

Dieser Winter in Israel gehörte zu den regenreichsten in den letzten zehn Jahren. Israelische Farmer warnen trotzdem, dass der Winter zu trocken für eine gute Ernte war. „Es hat sehr gut im November angefangen, dann im Dezember und Januar ist fast doppelt so viel Regen gefallen wie im Jahr zuvor. Leider kam im Februar und…

Mehr ...

Israel weltweit führend bei Technologien der Milchproduktion

in Israel Zwischenzeilen

Israel ist weltweit als High-Tech-Land und Start-up-Nation bekannt. Dass es auch bei der Entwicklung von Technologien zum automatisierten Melken führend ist, wissen bisher wenige. Mehr als 12.000 Liter Milch im Jahr liefert eine israelische Kuh im Durchschnitt, in den USA liegt die Zahl im Vergleich dazu bei 9.000 Litern pro Kuh/Jahr. Länder wie Kanada und…

Mehr ...

Holocaust-Überlebender sucht auf Facebook nach seinem verschollenen Bruder

in Israel Zwischenzeilen

Gesucht: A7734. Diese Nummer und ein schwarz-weisses Kinderphoto sind alles, was dem 72- Jährigen Menachem Bodner von seinem Zwillingsbruder Jolli geblieben ist. Getrennt wurden die Brüder mit vier Jahren, kurz bevor das Konzentrationslager in Auschwitz befreit wurde. In Auschwitz waren die Zwillinge Opfer des Lagerarztes Josef Mengele und seiner so genannten „Zwillingsforschung“ geworden. 68 Jahre…

Mehr ...

Nach Oben