MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Bereitschaft für Recycling sinkt

in Wirtschaft & Innovation

Israelis sind kaum mehr bereit, zu recyceln: Während Ende 2015 noch 470’000 Haushalte ihren Biomüll – zu dem hauptsächlich Essensreste gehören – getrennt entsorgt haben, taten dies Ende 2016 nur noch 390’000.

In verschiedenen Städten Israels wurden während der letzten Jahre Recycling-Programme ins Leben gerufen. Diese stehen jedoch noch immer vor organisatorischen Herausforderungen, welche nicht richtig bewältigt werden können. Zudem sei die Qualität sowie die Quantität des Recyclingmaterials nicht ausreichend und gut genug.

Der Abgeordnete Guy Samet ordnet die neuesten Zahlen realistisch ein: «Die Trennung von Biomüll ist ein Prozess, der Zeit in Anspruch nimmt», sagt er. «Wir werden keine Bürger zwingen, dies zu tun, werden aber weiterhin diejenigen unterstützen, die ihren Müll trennen möchten.» Künftig soll Biomüll vermehrt von Märkten, Hotels oder Restaurants stammen. Dort seien die Voraussetzungen einfacher.

Aus separat entsorgtem Biomüll kann Energie gewonnen werden. (Bild: Pixabay)

 

Mehr Informationen:
Weniger Israelis trennen ihren Müll für Recycling (eng.), Haaretz, 30.08.2017

 

Die freie Journalistin Joëlle Weil schreibt für diverse nationale und regionale Zeitungen und Magazine in der Schweiz. Seit 2013 lebt und arbeitet die Zürcherin in Tel Aviv.

Die neusten Artikel von Wirtschaft & Innovation

Tesla kommt nach Israel

Das führende Unternehmen für Elektroautos Tesla hat bekannt gegeben, nun auch auf
Nach Oben