MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Tag archive

Minderheiten

Die Wirtschaft öffnet: Die jungen Arbeitskräfte bleiben zu Hause

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Funktionieren die israelischen Hilfsmassnahmen für Arbeitnehmer, die von der Corona-Pandemie besonders getroffen wurden, vielleicht ein bisschen zu gut? Zumindest impliziert das ein Bericht des Jobcenters: Obwohl die Arbeitslosenrate im März auf 8,9 Prozent gesunken ist, veränderte sich die Zahl der jüngeren Leute, die zur Arbeit zurückkehrten kaum. Die unter 34-Jährigen machen immer noch 47,4 Prozent…

Mehr ...

„Der Name TRUST ist Programm“

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport/Reportagen

In Ramla, einer Stadt, die vor allem für ihre einkommensschwache Bevölkerung und hohe Kriminalität bekannt ist, hilft das TRUST-Zentrum denen, die in der israelischen Gesellschaft oft vergessen werden… Als Sahar Elesawi 1984 nach Ramla kam, um dort mit ihrem frisch angetrauten Ehemann zu leben, sprach sie nicht einmal Hebräisch. Die Palästinenserin war in Jordanien aufgewachsen…

Mehr ...

Polizei will Rassismus in eigenen Reihen bekämpfen

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Israelisch-äthiopische Jugendliche werden vier Mal öfter in Haft genommen als andere Israelis. Äthiopische Israelis werden auch insgesamt häufiger verhört und strafrechtlich verfolgt. Der Vize-Generalstaatsanwalt Shlomo (Mumi) Lemberger betonte diese Tatsache in einem Brief, den er kürzlich an die Ermittlungsleiter und Leiter der Staatsanwaltschaften im Land versendet hat – verbunden mit der Anweisung, dass Fälle, in…

Mehr ...

Nach Oben