MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Eilat liegt jetzt näher an Zürich und Frankfurt

in Deutschland in Israel/Die Schweiz in Israel/Israel Zwischenzeilen/Tourismus & Natur

Es ist soweit: Eilat, Israels Urlauberparadies am Roten Meer, ist jetzt noch einfacher zu erreichen. Während man bisher von vielen europäischen Städten nur mit Zwischenlandung in Tel Aviv (oft sogar mit innerstädtischen Flughafen-Wechsel) oder via Auto in einer recht kurvenreichen und etwa vierstündigen Fahrt nach Eilat gelangte, sind nun mehrere neue Strecken verfügbar.

Die Lufthansa hat anlässlich des 50-Jährigen Jubiläums von Flügen zwischen Deutschland und Israel einen Direktflug von Frankfurt nach Eilat eingeführt. Dieser wird zwei Mal die Woche stattfinden und dauert vier Stunden und zwanzig Minuten. Daneben wird es jetzt auch einmal pro Woche eine Direktverbindung zwischen Zürich und der Stadt am Roten Meer geben: Die Fluggesellschaft Edelweiss bringt Passagiere in der gleichen Zeit ans Ziel.

Die erste Lufthansa-Maschine aus Frankfurt landete in dieser Woche in Eilat (Bild: Barbara Pfeffer).

Der erste Flieger, der in dieser Woche in Eilat landete, war bereits voll. Nicht nur mit deutschen Touristen, denn dank Star Alliance bietet sich Frankfurt oder Zürich als Zwischenstopp auch für viele Reisende aus anderen Ländern an. Und für Eilats Bewohner ist die Welt – New York, Hongkong oder Nairobi – nun auch ein ganzes Stück näher gerückt.

Auch die erste Edelweiss-Maschine aus Zürich landete bereits in Eilat (Bild: Yair Sagi).

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Deutschland in Israel

Filme für Menschen

Unter dem Titel „Mensch“ haben sich die Botschaften der deutschsprachigen Länder in
Nach Oben