MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Tag archive

Holocaust

Bar-Mizwa für 93-jährigen Holocaust-Überlebenden

in Leben, Kultur & Sport

Endlich bekam er die Feier, die im zusteht: Shalom Shtamberg überlebte den Holocaust. Er konnte jedoch nie seine Bar-Mizwa feiern. Als er 13 Jahre alt wurde, lebte er nämlich im Warschauer-Ghetto. Heute wohnt er in Haifa und holte dort seine versäumte Bar-Mizwa-Feier nach. Zur Synagoge wurde er von seiner Frau und Polizisten begleitet. Vor Ort…

Mehr ...

Unglaubliche Flucht vor dem Holocaust

in Leben, Kultur & Sport

Am Montag, 24. April, findet der Holocaust-Gedenktag in Israel statt. Landesweit heulen um Punkt 10 Uhr morgens zum Gedenken an die Opfer zwei Minuten lang die Sirenen. Der Verkehr steht dann still, sowie alle Passanten. Dieses Jahr erscheint am 19. April zum Gedenken ein ganz besonderer Film, der an die heroische Flucht einer Gruppe litauischer…

Mehr ...

Internationaler Holocaust-Gedenktag: Für Überlebende sind junge Freiwillige oft die einzige Hilfe

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Rund 160.000 Überlebende der Shoa gibt es noch in Israel, etwa die Hälfte von ihnen erhält spezielle staatliche Unterstützung – ein Drittel lebt nichtsdestotrotz weit unter der Armutsgrenze. Zum Glück gibt es mehrere Non-Profit-Organisationen, in denen sich Menschen ehrenamtlich um die Menschen kümmern, die oft das Schlimmste durchgemacht haben. Eine dieser Organisationen ist die „Gesellschaft…

Mehr ...

Eine Geige für die Hoffnung

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Der Dokumentarfilm „Joes Violine“ ist nicht nur für einen Oscar in der Kategorie „Kurzfilme, Dokumentation“ nominiert, er zeigt vor allem die berührende Geschichte von Joe Feingold. Einem heute in New York lebenden Holocaust-Überlebenden, der seine 1947 in einem DP-Lager in Deutschland gekaufte Violine spendet. Diese findet mit einem Mädchen aus schwierigen sozialen Verhältnissen eine begeisterte…

Mehr ...

Zum Tode von Elie Wiesel: Immer für die Sache Israels

in Leben, Kultur & Sport

Er hat zwar nie in Israel gelebt, aber Elie Wiesel war immer bedingungslos auf der Seite des Landes: Der wohl berühmteste Holocaust-Überlebende der Welt ist in dieser Woche in New York verstorben. Wiesel, der vor allem in den USA aber auch in weiten Teilen Europas als eine Art „moralisches Gewissen“ galt, hat mit seinen literarischen…

Mehr ...

Nach Oben