MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Tag archive

Bildung - page 3

68 Jahre Israel – rasante Entwicklung und immer noch viele Herausforderungen

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport/Wirtschaft & Innovation

Seit seiner Gründung 1948 hat sich das sehr kleine Land Israel mit seinen damals etwa 806.000 Bürgern zu einem immer noch kleinen, aber im Vergleich zu damals riesigen, Land mit 8,5 Millionen Einwohnern entwickelt. Während 1948 lediglich 35 Prozent der jüdischen Bewohner auch in Israel geboren wurden, sind es heute schon 75 Prozent. Israel hat…

Mehr ...

Grosses deutschsprachiges Kulturevent in Israel: 3 Länder – 1 Sprache

in Deutschland in Israel/Die Schweiz in Israel/Leben, Kultur & Sport

Es ist das erste Mal, dass sich Deutschland, Österreich und die Schweiz für ein Event dieser Art zusammengetan haben: Gemeinsam mit dem Goethe-Institut Israel und dem Österreichischen Kulturforum Tel Aviv finden in dieser Woche in verschiedenen israelischen Städten Veranstaltungen rund um das Thema deutsche Sprache und Kultur statt. Das Motto der Reihe lautet übrigens „Germanit…

Mehr ...

„Israelis haben wenig Respekt vor Autorität – in der Wissenschaft ist das eine gute Sache“

in Israel Zwischenzeilen/Reportagen

Der Physiker Professor Daniel Zajfman wurde im Jahr 2006 mit 47 Jahren der jüngste Präsident, den das renommierte Weizmann-Institut in Israel jemals hatte. Unter seiner Führung ist das Institut noch exzellenter und internationaler geworden. Wir haben mit Prof. Zajfman über die israelische Wissenschaft und seine Arbeit als Präsident gesprochen…   Das Interview führte Katharina Höftmann…

Mehr ...

Kultur orientalischer Juden soll stärker in Lehrplan einbezogen werden

in Israel Zwischenzeilen

Im Rahmen seiner andauernden Reformen, will das Bildungsministerium jetzt das Erbe orientalischer Juden mehr in den allgemeinen Lehrplan einbeziehen. Dafür wurde ein spezielles Komitee unter der Leitung von Erez Biton errichtet, dem ersten Lyriker orientalischer Herkunft, der den Israel-Preis in Literatur gewonnen hat. Das kreative Schaffen von Mizrachi-Juden (also solchen, die ursprünglich aus Ländern wie…

Mehr ...

Jüdisch-Arabische Liebesgeschichte wird aus Israels Klassenzimmern verbannt

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Nachdem der Roman „Gader Chaia“ (zu Deutsch: Hecke) über eine Liebe zwischen einer jüdischen Frau und einem palästinensischen Mann aus dem Lehrplan genommen wurde, halten die Diskussionen über diese Entscheidung an. Das Bildungsministerium hatte die Massnahme damit erklärt, dass „die Identität und das Erbe der Schüler jedes Sektors“ erhalten werden müsse und „intime Beziehungen zwischen…

Mehr ...

Nach Oben