MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israelis respektieren ihre Lehrer nicht

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Dass Israelis generell über keinen besonderen Respekt vor Autoritätspersonen oder Regeln haben, merkt man schnell, wenn man im Land lebt: Dazu passt auch, dass israelische Lehrer zu den am wenigsten respektierten Lehrern weltweit gehören. Dies fand eine Studie der Londoner Varkey Foundation heraus. Für den so genannten Global Teacher Status Index 2018 befragte die Organisation 1.000 Bürger aus 35 verschiedenen Ländern.

Der Status des Lehrerberufs rangiert für die befragten Israelis etwa auf dem Niveau dessen von Sozialarbeitern, während Lehrer in Ländern wie Russland oder Asien eher auf dem Level von Medizinern gesehen werden. Die Hälfte aller Israelis gab an, ihre Kinder ganz sicher oder wahrscheinlich nicht dazu zu ermutigen, Lehrer zu werden. Lehrer im Land beschweren sich immer wieder über zu grosse Klassen, zu geringe Gehälter, eine schlechte Ausstattung und Schüler, die keinerlei Regeln respektieren.

Der Lehrerberuf ist in Israel nicht besonders hoch angesehen (Bild: Pixabay)

Weitere Informationen:

Ansehen Israels Lehrer gering (eng), JPost

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Filme für Menschen

Unter dem Titel „Mensch“ haben sich die Botschaften der deutschsprachigen Länder in
Nach Oben