MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Category archive

Wirtschaft & Innovation - page 2

Tel Aviver Busse fahren jetzt am Schabbat

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Während der Öffentliche Nahverkehr in der Hafenstadt Haifa schon seit Jahren auch am jüdischen Ruhetag, dem Schabbat, läuft, war das in Tel Aviv bisher zur Überraschung vieler nicht erlaubt: Am vergangenen Samstag änderte sich dies nun endlich. Zum ersten Mal fuhr der Nahverkehr in Tel Aviv auch am Schabbat. So erfolgreich, dass viele der am…

Mehr ...

Tel Aviv: Viele Staus und mittelgute Lösungen

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Auf der Liste der am schlimmsten von Staus geplagten Städten weltweit, liegt Tel Aviv auf Platz vier. Laut einer Studie der Navigationsapp Waze, braucht man in Tel Aviv im Durchschnitt 2,38 Minuten, um einen Kilometer zu fahren. Kein Wunder, dass die Anwohner in der Stadt, in welcher der öffentliche Nahverkehr nur aus Bussen und Sammeltaxen…

Mehr ...

Butter weiter knapp in Israel

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Schon seit Monaten gibt es in Israels Supermärkten kaum Butter zu kaufen: Nachdem die Regierung einen neuen Preis für elementare Milchprodukte festgelegt hat, ist die Herstellung von Butter für israelische Hersteller unrentabel geworden. Hohe Zölle und Einfuhrkontingente für Butter aus dem Ausland kurbeln die Knappheit weiter an. So kosten aus Europa importierte Marken bis zu…

Mehr ...

Gläserne Decke für sozialen Aufstieg

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Israelis, die in Einkommensschwache oder bildungsferne Familien hineingeboren werden, haben schlechtere Chancen auf einen sozialen Aufstieg, dies zeigt eine aktuelle Studie des zentralen Büros für Statistik. Demnach haben 70 Prozent der 30-Jährigen mit einem akademischen Abschluss mindestens ein Elternteil, das ebenfalls studiert hat. Nur 15 Prozent konnten ein Studium abschliessen, ohne dass die eigenen Eltern…

Mehr ...

Beduininnen häkeln für ein besseres Leben

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Als Shula Zaks ihre NGO Iota Project gründete, wusste sie, dass es genau eine Fähigkeit braucht, um wirklich etwas zu verändern: 2014 gründete sie gemeinsam mit Zur, einem Unternehmen aus dem Bereich industrielles Design Iota Project, um arbeitslosen Frauen weltweit zu helfen und gemeinsam mit ihnen tolle gehäkelte Designer-Produkte herzustellen. Heute arbeiten in Israel 15…

Mehr ...

Nach Oben