MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israel freut sich auf Tourismus nach der Pandemie

in Israel Zwischenzeilen/Tourismus & Natur

„Ich habe noch nie soviel Interesse für den israelischen Tourismus erlebt wie im Moment“, so beschreibt Joanna Landau, Gründerin und CEO der Reise-NGO Vibe Israel die aktuelle Situation. „Vor allem wegen der Impfungen. Israel ist das erste Land, das den grünen Pass nutzt und wir haben komplett für Kultur und Lifestyle geöffnet. Jetzt sind auch alle Geschäfte wieder offen. Die Welt sieht Israel als Reiseziel. Wir sind wirklich die ersten – wann waren wir jemals die ersten – und wir haben diese tolle, tolle Gelegenheit, um das Reisen zurückzubringen. Wir haben grossartige Angebote, ob es Jerusalem, Tel Aviv, Essenskultur, Wüste, das Wetter oder die Strände sind – und alles ist sicher. Wir sind alle geimpft. Und wir werden auch nur geimpfte Personen reinlassen…Israel ist eines der wenigen Länder, in das Menschen wieder reisen können.“

Bisher dürfen nur nicht-Israelische Bürger, die ersten Grades mit Israelis verwandt und geimpft sind, ins Land einreisen. Es wird aber erwartet, dass das Land in absehbarer Zeit generell für Touristen mit Impfung öffnet. Reiseunternehmen berichten, dass sie für Herbst und Winter 2021 bereits viele Buchungen aus dem Ausland haben. Nach dem Abkommen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten, Golfstaaten und Marokko hofft man auch auf neue Touristenströme aus diesen Ländern.

Israel steckt voller Schönheit – hier der tropische Garten im Norden Tel Avivs (Bild: KHC).

Weitere Informationen:

Israel wartet auf Tourismus (eng), NoCamels

Redakteurin Katharina Höftmann Ciobotaru arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Wie bekommt man Chuzpe?

Israelis kennt man für ihren fantastischen Hummus und ihre aussergewöhnliche Chuzpe. Ersterer
Nach Oben