MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Neuer Star am Tel Aviver Architekturhimmel

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Das ToHA-Gebäude ist unumstritten eines der faszinierendsten neuen Gebäude im sich ewig verändernden Tel Aviv. Kein Wunder, ist es doch in dem Büro des in London lebenden israelische Star-Architekt Ron Arad entworfen worden.
Für Arad selbst sollte das Haus vor allem seinen Zweck als Bürogebäude erfüllen: „Wir hatten nicht das Ziel, eine Ikone zu bauen. Ich glaube fest daran, dass Ästhetik und Funktionalität keine Feinde, sondern Freunde sind. Und ich mache bei diesem Wettbewerb, welches das höchste oder das schönste (Haus) ist, nicht mit.“

Das ToHA-Gebäude in Tel Aviv (Bild: Webseite Ron Arad Associates)

Herausgekommen ist ein Gebäude in L-Form, dessen zwei Türme über jeweils 28 und 63 Stockwerke verfügen und das in jedes Büro viel Licht und auf den Dächern viel Platz für öffentlichen Raum lässt. Durch seine besondere Form nutzt der Komplex die 1,5 Dunam Land, auf denen er gebaut wurde, optimal aus und schafft 5.000 Quadratmeter nutzbare Fläche. Vis-à-vis mit den berühmten Azrieli-Türmen ist das ToHA eine weitere Bereicherung für eines der Stadtviertel in Tel Aviv, das sich in den letzten Jahren am meisten verändert hat.

Video-Beitrag der Zeitung Haaretz über das ToHA-Haus

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Filme für Menschen

Unter dem Titel „Mensch“ haben sich die Botschaften der deutschsprachigen Länder in
Nach Oben