MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Immer mehr arabische Frauen studieren

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Eine neue Studie des Taub Centers zeigt, dass mittlerweile mehr arabische Frauen als Männer in Israel ihre Matura machen. Darüber hinaus studieren auch mehr arabische Frauen. Die meisten jedoch immer noch im Bereich Erziehungswissenschaften, der bereits völlig überlaufen ist. Eher lukrative Studienrichtungen wie Computer- oder Ingenieurswissenschaften sind immer noch in der Unterzahl.

„Eine ausgewogenere Studien- und Berufswahl unter arabischen Frauen würde höchstwahrscheinlich zu einer besseren Integration in den Arbeitsmarkt führen und wäre eine potentielle Wachstumsmöglichkeit für die israelische Wirtschaft“, kommentiert das Taub Center in seiner Veröffentlichung zur Studie. Vor allem beduinische und drusische Frauen studieren immer öfter, bisher führen arabisch-christliche Frauen die Bildungsstatistik an.

Leider geht der Anstieg in der Bildung immer noch nicht mit einem entsprechend hohen Anstieg auf dem Arbeitsmarkt einher: Lediglich 34 Prozent der arabischen Israelinnen zwischen 25 und 64 arbeiten, die Regierung will diese Zahl bis 2020 auf 41 Prozent erhöhen. Da aber statistisch gesehen die arabischen Frauen, die studiert haben auch häufiger danach einen Beruf ausüben, besteht Hoffnung, dass der Aufwärtstrend zukünftig auch auf dem Arbeitsmarkt spürbar sein wird.

Arabische Frauen in Jerusalem (Bild: KHC)

Weitere Informationen:

Arabische Frauen studieren (eng), Times of Israel, 04.03.18

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben