MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Roboter-Autos auf Israels Autobahn

in Wirtschaft & Innovation

Ein neuer Autobahnabschnitt nördlich von Herzliya wird eigens für die Nutzung von selbstfahrenden Autos eröffnet. Die Strecke wird 1,5 Kilometer messen und fünf verschiedenen Firmen zur Verfügung stehen. Zu den hierfür auserwählten Unternehmen gehören Nexar, General Motors Israel, Mobileye, Innoviz, LiDAR und Argus Cyber Security. Sie alle arbeiten in verschiedenen Bereichen und an unterschiedlichen Technologien und steuern massgeblich zur Entwicklung von selbstfahrenden Autos bei.

Nach der Versuchsphase von zwei Monaten wird der Autobahnabschnitt in den regulären Verkehr integriert. Dann jedoch ohne Roboter-Autos.

Einfach rausschauen, die Fahrt geniessen und das Fahren dem Roboter überlassen: Mit den selbstfahrenden Autos bald der Zukunft. (Bild: Pexels.com)

Mehr Informationen:

Fünf Firmen testen selbstfahrende Autos bei Herzliya (eng.), Globes, 08.10.2017

 

Die freie Journalistin Joëlle Weil schreibt für diverse nationale und regionale Zeitungen und Magazine in der Schweiz. Seit 2013 lebt und arbeitet die Zürcherin in Tel Aviv.

Die neusten Artikel von Wirtschaft & Innovation

Sprudel der Hoffnung

Mehr als 2.000 arabische und jüdische Mitarbeiter des Unternehmens SodaStream haben zusammen
Nach Oben