MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Umweltfreundliche Busse für Israel

in Wirtschaft & Innovation

Das israelische Startup-Unternehmen «ElectRoad» revolutioniert zur Zeit die israelischen Strassen: Es ist eine Buslinie geplant, welche Elektro-Busse während des Fahrens automatisch auflädt. Ganz ohne Kabel oder Steckdose.

Das Startup konnte seine Technologie bereits auf einer 25-Meter-Strecke in Cesarea demonstrieren. Nächstes Jahr soll das auf einem 800 Meter langen Strassenabschnitt getestet werden. Wenn sich das Pilotprojekt als erfolgreich erweist, soll eine derartige Strecke auf der 18-Kilometer-Route zwischen Eilat und dem sich im Bau befindenden Ramon-International-Flughafen zum Einsatz kommen.

Zeitgleich zeigen sich auch in Haifa Bemühungen, den öffentlichen Verkehr umweltfreundlicher zu gestalten. Danny Atar, der Vorsitzende des KKL-JNF, verkündete, dass der Jüdische Nationalfonds 25 Elektro-Busse für Haifa finanzieren will. Die neuen Busse sollen noch diesen Monat eingesetzt werden.

Künftig könnte eine normale Strasse auch eine Bus-Ladestation sein. (Bild: Pixabay)

Mehr Informationen:
Regierung plant Elektro-Strasse von Tel Aviv nach Eilat (eng.), Globes, 09.08.2017
Zum ersten Mal in Israel: 25 umweltfreundliche Busse (eng.), JPost, 09.08.2017

Die freie Journalistin Joëlle Weil schreibt für diverse nationale und regionale Zeitungen und Magazine in der Schweiz. Seit 2013 lebt und arbeitet die Zürcherin in Tel Aviv.

Die neusten Artikel von Wirtschaft & Innovation

Tesla kommt nach Israel

Das führende Unternehmen für Elektroautos Tesla hat bekannt gegeben, nun auch auf
Nach Oben