MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

40.000 Menschen rennen in Jerusalem

in Leben, Kultur & Sport

So viele Teilnehmer hatte der Marathon in Jerusalem noch nie: Mehr als 40.000 Läufer, darunter 4.600 Athleten aus 80 verschiedenen Ländern waren beim neunten Marathon in Israels Hauptstadt dabei. Gewonnen haben übrigens zwei Kenianer, Ronald Kimeli, 33, siegte bei den Herren mit einer Laufzeit von 2:18:47, bei den Damen gewann Kimaiyo Nancy Chepngetich, 35, sie lief die 42,2 Kilometer in einer Zeit von 2:44:50.

Der Marathon, den man auch nur abschnittsweise oder als Halbmarathon laufen konnte, führte an den Altstadtmauern, dem Ölberg, der deutschen Kolonie und anderen Sehenswürdigkeiten Jerusalems vorbei.

Der neugewählte Bürgermeister der Stadt, Moshe Lion, hiess die Läufer und Zuschauer willkommen und erklärte seine Absicht, im nächsten Jahr ebenfalls mitzulaufen. Darüber hinaus betonte er erfreut, dass die Veranstaltung viele Touristen nach Israel und etwa 5 Millionen US-Dollar an Einnahmen für Geschäfte in der Stadt gebracht hat.

Jerusalem Marathon 2019

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Leben, Kultur & Sport

Jerusalem: Kunst im Schatten

Schon seit einigen Jahren scheint Tel Aviv das unangefochtene Zentrum zeitgenössischer israelischer

Mit 96 nach Israel

„Einen alten Baum verpflanzt man nicht“ – dieses deutsche Sprichwort hat der
Nach Oben