MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Jerusalemer Lichter-Festival erleuchtet die Stadt

in Leben, Kultur & Sport

Bereits zum zehnten Mal begeistert das Jerusalemer Licht-Festival mit mehr als 35 spektakulären Lichtinstallationen in der ganzen Stadt. Vor allem in der Altstadt, an der Klagemauer, dem Jaffa-Tor und anderen Sehenswürdigkeiten leuchten die hellen Farben für die Tage des Festivals durch den Nachthimmel. Neben Lichtprojektionen gibt es jeden Abend von 20 bis 23 Uhr auf vier verschiedenen Routen Konzerte und andere Vorstellungen.

Das Motto des diesjährigen Festivals ist „Miteinander“, erklärt der künstlerische Direktor Gaston Zahr: „Es bringt Menschen zusammen und zu Plätzen in der Altstadt, die sie vielleicht normalerweise nicht besuchen würden.“ Das Festival geht noch bis zum 5. Juli. Geführte Touren am Abend kosten etwa 8 CHF.

Jerusalem Light Festival im vergangenen Jahr

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Leben, Kultur & Sport

Willkommen in Zoyas Welt

Zoya Cherkassy ist eine der bedeutendsten Künstlerinnen Israels. Ihre beeindruckende Einzelausstellung PRAVDA
Nach Oben