MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Rettung der Meeresschildkröten

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Israel unternimmt einige Anstrengungen, um die zum Teil stark bedrohten Meeresschildkröten zu schützen. Anfang Mai werden dafür wieder Inspektoren der israelischen Natur- und Parkbehörde an den Stränden nach Gelegen suchen, um die Eier an sichere Brutplätze zu bringen.

In Israel seien vor allem Fischnetze eine grosse Gefahr für die Schildkröten, erklärte Yaniv Levy, Leiter des Rescue Centers für Seeschildkröten, aber auch Militäroperationen und die Arbeit von Gas- und Ölfirmen bedrohe die Tiere. Letztere nehmen bei ihrer Arbeit aber immer mehr Rücksicht auf die gepanzerten Tiere, Bauarbeiten werden entsprechend der Legezeit verschoben und es wurden Schutzketten angebracht, damit die Tiere nicht an die Bohrgeräte kommen. Aber auch Mauern von Strandrestaurants mussten schon auf Anweisung des Umweltministeriums wieder abgerissen werden, weil sie die Schildkröten beim Eierlegen behinderten.

Eine Meeresschildkröte wird in dem Rescue Center betreut (Bild: Yaniv Levi).

Vor allem die Grüne Meeresschildkröte ist vom Aussterben bedroht, gerade einmal 20 Weibchen suchen in Israel jährlich einen Platz zum Eierlegen – momentan arbeiten die Naturschützer an einem eigenen Strand, der komplett als Schutzgebiet für die Tiere dienen soll.

Video zum Schutz der Meeresschildkröten, Haaretz

Weitere Informationen:
Schutz von Meeresschildkröten in Israel (eng), Haaretz, 05.04.18

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Schweizer Nationalfeiertag

Die Gesellschaft Israel-Schweiz und die Redaktion der Israel Zwischenzeilen wünschen aus Anlass
Nach Oben