MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Bankangestellte werfen aus Versehen 50.000 Euro in den Müll

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Diese israelischen Bankangestellten hatte keinen guten Tag und am Ende doch Glück im Unglück: In einer Tel Aviver Filiale der Bank Leumi landeten 50.000 Euro in Umschlägen in der Mülltonne. Als der fatale Fehler entdeckt wurde, hatte die Müllabfuhr die Säcke bereits abtransportiert.

„Wir erhielten morgens einen Bericht, dass eine grosse Geldsumme im Müll gelandet war“, berichtet Doron Sapir, Chef der Recycling-Anlage gegenüber dem Onlinemedium Ynet. Die Angestellten der Müllabfuhr konnten das Geld aber schliesslich nach einer ausführlichen Suche in den Abfällen ausfindig machen.

Eine Bank-Leumi-Filiale nördlich von Tel Aviv (Bild zur Illustration:  דוד שי/Wikipedia)
Eine Bank-Leumi-Filiale nördlich von Tel Aviv (Bild zur Illustration:
דוד שי/Wikipedia)

Weitere Informationen:

Bankangestellte werfen Geld in den Müll (englisch), Ynet, 04.02.17

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Jeden Monat ein Bild

Mit ihrer neuen Ausstellung „Lizette“, die seit Mai im Israel Museum in
Nach Oben