MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Für mehr Tourismus: Eilat bekommt neuen Flughafen

in Tourismus & Natur/Wirtschaft & Innovation

Mit einem jährlichen Passagieraufkommen von 1,8 Millionen soll der neue Flughafen in Eilat, 20 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, noch mehr internationale Touristen zum Roten Meer bringen. Ende des Jahres wird er eröffnet und soll nicht nur den internationalen Tourismus ankurbeln, sondern auch den Verkehr von Fahrzeugen verringern: Aktuell fahren immer noch viele Israelis mit dem Auto in den Urlaub im Süden des Landes.

Der neue Ramon-Flughafen in Eilat wurde von israelischen Architekten designt (Bild: IAA)
Der neue Ramon-Flughafen in Eilat wurde von israelischen Architekten designt (Bild: IAA)

Die Wirtschaft der Stadt Eilat mit ihren 60.000 Einwohnern hängt zu 60 Prozent am Tourismus – Besucher zahlen nicht nur keine Mehrwertsteuer, auch das ganz-jährliche milde Klima lockt viele Touristen an. Der aktuell genutzte Flughafen führt zwar malerisch fast bis ins Meer hinein, kann aber als eher winzig bezeichnet werden. Der neue, deutlich grössere „Ramon Flughafen“, wurde übrigens nach Ilan Ramon, dem ersten israelischen Astronauten, der beim Columbia-Unglück ums Leben kam, sowie dem ebenfalls bei einem Unfall verstorbenen Armeepiloten Asaf Ramon benannt.

Weitere Informationen:

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Tourismus & Natur

Nach Oben