MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Forscher finden Beweis für Beginn der Landwirtschaft vor 23.000 Jahren

in Israel Zwischenzeilen

Forscher der israelischen Bar Ilan und Haifa Universität haben gemeinsam mit Wissenschaftlern aus Harvard eine Unkrautart am Ufer des See Genezareth gefunden: „Zwar hat sich die Landwirtschaft, wie wir sie kennen, erst viel später entwickelt, aber unsere Untersuchung zeigt uns, dass die versuchsweise Kultivierung sehr viel früher als bisher geglaubt, begonnen hat.“, erklärte Professor Marcelo Sternberg der Tel Aviv Universität. Die Forscher gehen davon aus, dass die Bepflanzung vor rund 23.000 Jahren stattgefunden hat.

Obwohl Unkraut heutzutage als Bedrohung für die Landwirtschaft empfunden wird, belege die Anwesenheit an der untersuchten Stelle im Norden Israels nach Meinung der Forscher erste Versuche zur Bewirtschaftung des Bodens – und liegt damit rund elf Jahrtausende vor dem bisher angenommenen Startpunkt von landwirtschaftlichen Bemühungen.

Der See Genezareth ist die Geburtsstätte der Landwirtschaft (Bild: Nocamels.com).
Der See Genezareth ist die Geburtsstätte der Landwirtschaft (Bild: Nocamels.com).

Weitere Informationen:

Belege für antike Landwirtschaft gefunden (englisch), Nocamels.com, 07.08.15

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben