MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israelische Fahrer reisen nach Saudi-Arabien für Rallye Dakar

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Neun Israelis sind in Saudi-Arabien eingereist, um an dem berühmten Rennen Rallye Dakar teilzunehmen, einige von ihnen sogar mit dem israelischem Pass. Und das, obwohl Israelis eigentlich die Einreise in das arabische Königreich verboten ist – ein Anzeichen dafür, dass die Annäherung der beiden Länder weitergeht. Die Israelis waren bei dem Rennen in zwei Teams vertreten: MyHeritage, das Team einer israelischen Genealogie-Plattform, mit deren Hilfe Nutzer ihre genetischen Wurzeln erkunden, Ahnentafeln erstellen und Verwandte finden können, sowie beim amerikanische Team CRV. Erstere belegten Platz 29 in der Kategorie ssV und letztere Platz 17 in der Kategorie Trucks.

Die Rallye Dakar gilt als die bedeutendste Langstrecken- und Wüstenrallye der Welt. Sie wurde von 1978 bis 2007 einmal jährlich hauptsächlich auf dem afrikanischen Kontinent ausgetragen. Seit 2020 findet sie in Saudi-Arabien statt.

Weitere Informationen:

Israelis reisen für Rennen in Saudi-Arabien ein (eng), Times of Israel

Redakteurin Katharina Höftmann Ciobotaru arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Wie bekommt man Chuzpe?

Israelis kennt man für ihren fantastischen Hummus und ihre aussergewöhnliche Chuzpe. Ersterer
Nach Oben