MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Erstes Unternehmen in Israel geht komplett in Home-Office

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Das amerikanische Unternehmen LifePerson Inc. hat beschlossen, alle Büroräume zu kündigen und seine Mitarbeiter ins Home-Office zu schicken, bis eine Impfung gegen COVID-19 gefunden ist. Das trifft auch auf die israelische Niederlassung mit ihren 350 Mitarbeitenden zu. Die Entscheidung kam, nachdem die Firma in einer Umfrage festgestellt hatte, dass 70 Prozent ihrer Mitarbeiter angesichts der Corona-Pandemie und immer wieder steigenden Infektionszahlen lieber zuhause bleiben würden.

Darüber hinaus spart das Unternehmen so allein in seinem Firmensitz in Raanana 5 Millionen Dollar Miete pro Jahr. Auch andere amerikanische Unternehmen in Israel wie Facebook haben ihre Mitarbeiter nach wie vor im Home Office belassen. Aufgrund wieder stark steigender Infektionszahlen soll in staatlichen Unternehmen, wo Mitarbeiter bereits seit Ende Mai wieder im Büro anwesend sein müssen, hingegen jetzt ein Rotationsprinzip eingeführt werden.

Der Büro-Alltag hat sich stark verändert seit Ausbruch der Corona-Pandemie: Ein Unternehmen in Israel schickt seine Mitarbeiter jetzt unbegrenzt ins Home-Office (Bild: Pixabay).

Weitere Informationen:

Unternehmen schickt alle Mitarbeiter ins Home Office (eng), Calcalist

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben