MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israel-Preis für Agrarforscher

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Der Israel-Preis in der Kategorie Agrarforschung geht in diesem Jahr an den Professor Dani Zamir für seine Arbeit im Bereich der Gentechnik. Zamir, mittlerweile im Ruhestand, hat an der Hebräischen Universität jahrelang an der Verbesserung und Entwicklung von innovativen Methoden zur Gentechnik gearbeitet. Er hat unter anderem eine Tomatensorte entwickelt, die resistent gegen Trockenheit, Salz und verschiedene Krankheiten ist. Darüber hinaus hat er mehrere Unternehmen gegründet, von denen eines sich zum Beispiel der Anwendung von modernen Berechnungsmethoden auf Gen-Anbau widmet.

Das Preiskomitee nannte Zamir führend in seinem Feld und bezeichnete ihn als jemanden, „der international anerkannt und in globale Kooperationsprojekte involviert ist. Er hat und wird weiter viel für die israelische und weltweite Landwirtschaft leisten.“

Dani Zamir im Interview (englisch)

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben