MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Mit 96 nach Israel

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

„Einen alten Baum verpflanzt man nicht“ – dieses deutsche Sprichwort hat der 96-Jährige Holocaustüberlebende Dr. Michael Okunieff zum Glück ignoriert, als er nun von Chicago nach Israel einwanderte. Begrüsst wurde der pensionierte Hausarzt am Flughafen von seiner Familie. Seine Tochter sowie zehn Enkel und 21 Urenkel seien auch der Hauptgrund für den späten Umzug gewesen. Aber nicht nur: dem Medium Ynet erzählte Okunieff, dass er sich mit der Aliya nach Israel einen langgehegten Traum erfülle: „Ich liebe Israel und wollte hier sein!“

Okunieff, der 1923 in Vilnius, Litauen, geboren wurde, hat als Mitglied der Fareynikte Partizaner Organizatsye (jiddisch für Vereinigte Partisanenorganisation) gegen die Nazis gekämpft und so den Holocaust überlebt. Er ist wahrscheinlich einer der letzten jüdischen Partisanen, die noch leben.

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben