MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Bloombergs Innovationsprogramm kommt nach Israel

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Drei israelische Städte und eine Region im Land sollen künftig speziell gefördert werden: Das Programm des ehemaligen New Yorker Bürgermeisters Michael Bloomberg will Innovationen in Städten vorantreiben und die Lebensqualität der Bürger erhöhen. Ausgewählt wurden die Städte Ashdod, Bat Jam, Akko und die westliche Region der Negevwüste. In diesen Städten bzw. in der Negevregion ist die Bevölkerung sehr divers, Akko hat beispielsweise viele arabische Anwohner, in der westlichen Negevregion befindet sich u.a. die Beduinenstadt Rahat sowie die Stadt Sderot, die oft unter Raketenbeschuss leidet.

Im Rahmen des Programms sollen die Stadtverwaltung und Einrichtungen über fünf Jahre gefördert und erneuert werden, u.a. durch Zentren für Unternehmer, Coworking Spaces aber auch soziale Massnahmen wie ein preiswerteres Mittag in Schulen. Innovationsteams von Bloomberg arbeiten dafür mit lokalen Kräften zusammen und konzentrieren sich auf fünf Kernbereiche, um Veränderungen zu bewirken: Kunst, Bildung, Umwelt, Staatliche Innovation und Gesundheitssystem.

Bloomberg Philanthropies hat ähnliche Initiativen bereits in 510 Städten in 129 Ländern weltweit auf den Weg gebracht, darunter auch Jerusalem und Beersheva in Israel.

Akko gehört zu den Städten, die künftig in einer speziellen Initiative von Michael Bloomberg gefördert werden sollen (Bild: KHC).

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben