MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

12.000 internationale Studenten lernen und forschen in Israel

in Israel Zwischenzeilen/Medizin & Wissenschaft

Israel ist nicht nur ein beliebtes Reiseziel, sondern auch ein attraktiver Studienort: Rund 12.000 internationale Studenten sind derzeit für ein Studium im Land registriert, das zeigt nun eine aktuelle Studie des Rats für höhere Bildung (CHE) in Israel: „Etwa 6.000 von ihnen kommen für ein Semester oder Sommerprogramme“, erläutert Marissa Gross Yarm, Leiterin der Abteilung für internationale Studenten am CHE, „mehr als 5.000 Studierende studieren für einen Abschluss im Land.“ Die meisten kämen, laut der Studie, aus den USA, Kanada, Deutschland und Frankreich. Israel werde aber auch bei Studenten und Post-Docs aus Asien, vor allem China und Indien, immer beliebter.

Die meisten internationalen Studenten kommen im Rahmen eines Bachelor- oder Masterprogramme (2.000 für erstere, 1.800 Studierende für Master). Sie sind mehrheitlich in einer der acht öffentlichen Unis in Israel, im IDC in Herzliya oder am Jerusalem College of Technology eingeschrieben. Das CHE hat kürzlich 26 neue internationale Programme auf den Weg gebracht, die noch mehr Studierende aus dem Ausland anziehen sollen – darunter Programme in den so genannten MINT-Fächern sowie in Innovation und Unternehmertum und Jüdischen Studien.

Studenten der Raphael Recanati International School (Bild: IDC Herzliya)

Weitere Informationen:

12.000 internationale Studenten in Israel (eng), JPost

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Jerusalem: Kunst im Schatten

Schon seit einigen Jahren scheint Tel Aviv das unangefochtene Zentrum zeitgenössischer israelischer
Nach Oben