MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israelisches Lacrosse-Team hilft Gegnern

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Es ist eine Lektion in Sportlichkeit und Mitgefühl: Als das israelische Team kürzlich bei den U19 Weltmeisterschaften im Lacrosse gegen Kenya gewann, konnte es sich nicht recht über den Sieg freuen, weil die Ausgangsbedingungen der Mannschaften so unterschiedlich waren. So trugen die Kenianer alte Turnhallen-Schuhe, während die Israelis die besten Sportschuhe mit Stollen an den Füssen hatten.

Nach dem Spiel fragten die jungen Israelis deshalb ihre Eltern, ob sie Geld für die kenianische Mannschaft sammeln könnten, um ihnen richtige Sportschuhe mit Stollen zu kaufen. Gesagt, getan – die Israelis wandten sich an ein Spezialgeschäft, sammelten alle Schuhgrössen ihrer Kontrahenten ein und am nächsten Tag übergab jeweils ein israelischer Spieler einem kenianischen neue Lacrosse-Schuhe. Weil die kenianische Mannschaft ein Video der emotionalen Übergabe bei Twitter postete, wurde die Aktion weltweit bekannt. Zwar hat der Twitter-Account nur einige hundert Follower, aber das Video ging viral und inzwischen haben es mehrere hundert Tausend Menschen gesehen. Die kenianische Mannschaft hat übrigens ihr erstes Spiel mit neuen Schuhen, gegen Belgien, direkt gewonnen.

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben