MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Wasserspiegel des See Genezareth auf Rekordhöhe

in Israel Zwischenzeilen/Tourismus & Natur

Es ist nur ein kleiner Rekord, aber Experten gehen davon aus, dass der Wasserspiegel des See Genezareth nach einem vergleichsweise kühlen und regnerischen Winter erstmals seit zwei Jahren über die rote Linie ansteigen wird. Mitarbeiter der Wasserbehörde massen in dieser Woche den aktuellen Pegel: Es fehlen nur noch 23,5 Zentimeter, um die rote Linie zu überschreiten und eine fünf Jahre andauernde Dürreperiode offiziell zu beenden. Beginnt der Schnee in den Golanhöhen erst einmal zu schmelzen, kann die rote Linie sogar deutlich überschritten werden.

Im vergangenen Jahr erlebte der Norden des Landes sogar die schlimmste Dürreperiode seit 100 Jahren, sodass die Wasserbehörde Salz aus dem See pumpen musste, um zu verhindern, dass das Wasser zu salzig wird.

Experten sorgen sich trotzdem um die Zukunft der grössten und wichtigsten Wasserquelle Israels: „Wegen des Klimawandels wird diese Gegend immer weniger Niederschlag sehen, das ist der Trend seit 30 Jahren“, erklärt Uri Schor, Pressesprecher der Wasserbehörde, „In manchem Jahr regnet es ein bisschen mehr, in anderen weniger – aber insgesamt wird das Wasser immer weniger.“

Ein Satellitenfoto des See Genezareth (Bild: NASA Earth Observatory).

Weitere Informationen:

See Genezareth auf Rekordhoch (eng), Times of Israel

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben