MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Proteste gegen Gasanlage im Mittelmeer

in Israel Zwischenzeilen/Tourismus & Natur

In einer einzigartigen Aktion haben etwa 1000 israelische Surfer gegen Pläne zur Gasgewinnung durch das Unternehmens Nobel Energy protestiert. Dieses will nur neun Kilometer von einem der beliebtesten Strände im Land eine Anlage zur Weiterverwertung von Produkten aus der Erdgasgewinnung bauen.

Eine Petition, die „die zweifelhafte Historie des Unternehmens Nobel Energy mit Störungen und Verschmutzungen und Ölkatastrophen in den USA“ betont, fordert, dass die Anlage mindestens 120 Kilometer von der Küste entfernt errichtet werden solle. Damit soll vor allem die Verschmutzung des Meeres und der Küste durch die Gasförderung verhindert werden.

Nobel Energy versucht die Anlage so nah an die Küste zu bauen, damit die Zulieferung durch kürzere Rohre für sie unkomplizierter wird. Das Risiko für einen Austritt von Schadstoffen ins Meer wird aber nicht nur von Umweltschützern sondern auch Experten der Branche als hoch eingeschätzt. Die Strände zwischen Herzliya und Haifa, die davon betroffen wären, gehören zu den meist besuchten Stränden des Landes.

Surfer protestieren vor der Küste Herzliyas, damit das Mittelmeer weiterhin so schön bleibt, wie es noch ist (Bild: 42 SURF PHOTOGRAPHY)

Weitere Informationen:

Um die Petition zu unterschreiben, klicken Sie hier:

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben