MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Blühende Landschaften

in Israel Zwischenzeilen/Ohne Kategorie/Tourismus & Natur

Jedes Jahr im Februar, nachdem die ersten heftigen Regengüsse Israels Wasserspeicher etwas aufgefüllt haben und man der Natur geradezu beim Ergrünen und Erblühen zusehen kann, pilgern Tausende Israelis in den Süden des Landes: „Der rote Süden“, ein Festival das die blühenden Felder roter Anemonen feiert, zieht Besucher aus dem ganzen Land an.

Nicht nur der Süden blüht: eine schwarze Iris im Nationalpark Netanya – die Blumen sind äusserst selten (Bild: Jacques Korolnyk)

In diesem Jahr findet das Festival bereits zum 13. Mal statt und bietet wieder eine Vielzahl von Aktivitäten in und um die besondere Landschaft der Negev-Wüste. Geführte Rundgänge, Fahrradtouren, Workshops für Handwerkskunst, Sportprogramme und vieles mehr machen aus der Region eine riesige Touristenattraktion.

Video vom Festival (Facebook-Seite Darom Adom)

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Schweizer Nationalfeiertag

Die Gesellschaft Israel-Schweiz und die Redaktion der Israel Zwischenzeilen wünschen aus Anlass
Nach Oben