MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israelische Behörden bekämpfen binäre Optionen

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Lange genug hat es gedauert, bis sich die israelische Wertpapierbehörde (ISA) der umstrittenen Finanzderivate angenommen hat: Jetzt wurde erstmal eine Razzia in Büros eines Händlers für Forex und Binäre Optionen durchgeführt, dabei wurden sieben Top Manager und Sales Manager des Unternehmens iTrader festgenommen.

Bei Binären Optionen können nur zwei Szenarien eintreten: Tritt ein zuvor definiertes Ereignis ein, erhält der Käufer einen festgelegten Betrag, andernfalls verfällt die Option wertlos. Als Basiswerte kommen Indizes, Aktien, Währungspaare oder auch Rohstoffe in Frage. Es kann dann auf fallende oder steigende Kurse spekuliert werden. Der Handel mit Binären Optionen ist meist unreguliert und viele der Händler manipulieren die Preisdaten, so dass die Kunden ihre Investitionen verlieren. Ausschüttungen werden von den unregulierten Plattformen aufgeschoben oder ganz verweigert. In Israel zieht die Industrie vor allem viele Neueinwanderer an, die beim Handel mit Binären Optionen in ihren Muttersprachen arbeiten können.

Die ISA beschuldigt die Mitarbeiter von iTrader schweren Betrugs sowie der Anlageberatung ohne Lizenzen. Nachdem die OnlinezeitungThe Times of Israel über Monate hinweg über die betrügerischen Massnahmen der Firmen für Binären Optionen berichtet hatte (neben Zypern und Malta ist Israel ein Zentrum für solche Firmen), gelobt die ISA nun, die gesamte Industrie stillzulegen. Die erste Aktion, bei der sogar Sales Manager festgenommen wurden, zeigt, dass sich die Ermittlungen nicht nur auf die Chefetage beschränken werden. Der Verkauf von Binären Optionen an israelische Staatsbürger wurde bereits vor einiger Zeit verboten. Bislang bieten entsprechende Firmen aber weiterhin weltweit ihre zweifelhaften Produkte an.

Forex und Binäre Optionen versprechen hohe Gewinne und liefern oftmals hohe Verluste (Bild: Allan Ajifo/Wikimedia Commons).
Forex und Binäre Optionen versprechen hohe Gewinne und liefern oftmals hohe Verluste (Bild: Allan Ajifo/Wikimedia Commons).

Weitere Informationen:

Razzia bei Firma für Binäre Optionen (eng), Times of Israel, 12.11.16

Binäre Optionen bei Wikipedia (eng)

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Jeden Monat ein Bild

Mit ihrer neuen Ausstellung „Lizette“, die seit Mai im Israel Museum in
Nach Oben