MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israel schützt Vögel im Mittelmeerraum am besten

in Israel Zwischenzeilen

Rund 25 Millionen Vögel werden jedes Jahr in Mittelmeerländern illegal eingefangen und umgebracht und in vielen Ländern wird nichts dagegen getan. Vor allem in Ägypten, Italien, Syrien, Malta und dem Libanon sind Vögel, so ein aktueller Bericht der Organisation BirdLife International, nicht sicher. Israel hingegen hat die beste Bilanz im Vogelschutz.

Zwar werden auch in Israel leider immer noch Zugvögel eingefangen und als Haustiere gehalten, besonders beliebt sind Stieglitze, aber die Aufklärungsarbeit des israelischen Natur- und Parkamtes sowie die Tatsache, dass es in Israel keine traditionelle Vogeljagd gibt, führen zu ständig sinkenden Zahlen. Darüber hinaus veranstaltet die israelische Gesellschaft für Umweltschutz im Süden des Landes jährlich einen Wettbewerb zur Vogelbeobachtung, um Spenden für den Vogelschutz in Malta und Zypern zu generieren. Ein weiterer Wettbewerb soll in diesem Jahr ins Leben gerufen werden. Die dort gesammelten Gelder werden in den Vogelschutz in Griechenland investiert.

Zugvögel im israelischen Hula-Tal (Bild: JNF)
Zugvögel im israelischen Hula-Tal (Bild: JNF)

Weitere Informationen:

Israel schützt Zugvögel (englisch), Haaretz, 23.08.15

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Jeden Monat ein Bild

Mit ihrer neuen Ausstellung „Lizette“, die seit Mai im Israel Museum in
Nach Oben