MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Soviel neue Autos im Januar wie nie zuvor

in Israel Zwischenzeilen

Autos kosten, wie so vieles, aufgrund von hohen Importsteuern in Israel sehr viel mehr als in Deutschland oder der Schweiz. Trotzdem wurden im Januar 2015 so viele neue Fahrzeuge geliefert wie nie zuvor: 32.000 neue Wagen, und damit 5.000 mehr als im Vorjahr, fanden ihren Besitzer in Israel.

Laut Experten sind diese hohen Zahlen vor allem damit zu erklären, dass die meisten Leasingfirmen auf neue Modelle gewartet haben. Dementsprechend waren die Zahlen im Dezember 2014 etwas niedriger als im Jahr zuvor. Daneben wollten viele eine erhöhte neue Steuer vermeiden, die Anfang des Jahres in Kraft tritt.

Rund 25 bis 40 Prozent der Fahrzeuge, die im Januar nach Israel geliefert wurden, sind Luxusautos. Audi lieferte 900, Mercedes 500 Wagen und auch BMW und Mini können Rekordverkäufe vorweisen.

Weitere Informationen:

Fahrzeuglieferungen auf Rekordhoch (englisch), Globes, 29.01.15

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben