MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Riesenrad für Tel Aviver Hafen geplant

in Israel Zwischenzeilen

London hat es, Hong Kong, New York und Paris ebenfalls – im kommenden Frühjahr soll nun auch Tel Aviv eines der hohen Riesenräder bekommen, die sich in Metropolen weltweit grosser Beliebtheit erfreuen. Mit 80 Meter Höhe und 42 klimatisierten Kabinen, die jeweils bis zu sechs Personen fassen, soll das Riesenrad im Hafen der Mittelmeerstadt Besuchern sozusagen neue Perspektiven eröffnen.

„Ein Riesenrad gehört zu den Freizeitbeschäftigungen, die alle Menschen, egal welchen Alters, mögen. Wir freuen uns sehr, dass wir das Riesenrad nun auch nach Israel bringen.“, erklärte Iris Baratz, Geschäftsführerin der Firma „Otzar Mifalei Yam“, die den Tel Aviver Hafen betreibt. In den Kabinen des Riesenrads sollen Passagiere die Möglichkeit erhalten, Videos über die Geschichte des ersten israelischen Hafens zu schauen. Daneben soll es VIP-Kabinen geben, in denen Essen serviert wird.

Das Riesenrad „Eye Hong Kong“ wird von dem gleichen Unternehmen betrieben, wie das geplante Riesenrad im Tel Aviver Hafen (Bild: Frej Entertainment).
Das Riesenrad „Eye Hong Kong“ wird von dem gleichen Unternehmen betrieben, wie das geplante Riesenrad im Tel Aviver Hafen (Bild: Frej Entertainment).

Geplant und errichtet wird die Attraktion von dem Unternehmen „Frej Entertainment“, welches bereits Riesenräder in London, Hong Kong und Paris betreibt. Das Unternehmen wurde vor 15 Jahren in Dubai gegründet und unterhält neben Riesenrädern auch Freizeitparks, Zirkusse und Stunt-Shows.

Weitere Informationen:

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben