MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Tag archive

Forschung

Biomed: 70 Prozent sind Frauen

in Medizin & Wissenschaft

Die Biomed-Branche, welche sich mit der Ursachenforschung von Krankheiten auseinandersetzt, ist in Israel in weiblicher Hand: 70 Prozent der Angestellten seien Frauen, zeigen neue Zahlen der Vermittlungsfirma Nisha. Grund für den hohen Prozentsatz weiblicher Fachkraft sei die Bereitschaft, weniger zu verdienen und trotzdem lange zu studieren, sagt Lizi Shoov London von Nisha. Als Biomed-Ingenieur kann man…

Mehr ...

3000 Jahre alte Stoffe entdeckt

in Medizin & Wissenschaft

Archäologen haben in den Kupferminen von Timna im Negev 3000 Jahre alte Stoffreste gefunden. Die Stoffe stammen aus der Zeit von König Salomon und sind die ersten Funde ihrer Art. Sie sind erstaunlich gut erhalten, was mit dem trockenen Klima der israelischen Wüste zusammenhängt. Die Stoff-Funde gehörten den damals in der Region lebenden Edomiten und…

Mehr ...

Marihuana-Forschung wird nach Entkriminalisierung blühen

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Nachdem der Minister für Öffentliche Sicherheit in der vergangenen Woche bekannt gab, dass die israelische Regierung eine Entkriminalisierung von Marihuana plant (der Besitz und Konsum der Droge soll nicht mehr strafrechtlich verfolgt, sondern nur noch – unter bestimmten Bedingungen – als Ordnungswidrigkeit behandelt werden), rechnen Experten mit einem Anstieg im Bereich der Erforschung von medizinischem…

Mehr ...

Durchbruch in der AIDS-Forschung

in Israel Zwischenzeilen/Medizin & Wissenschaft

Ein neues, an der Hebräischen Universität in Jerusalem, entwickeltes Medikament könnte den Durchbruch in der Heilung von HIV und Aids bedeuten: Das Medikament hat in ersten Tests die Anzahl der HI-Viren im Blut um bis zu 97 Prozent in nur acht Tagen reduziert. Im Medikament enthaltende Peptide verursachen ein Eindringen von mehreren Kopien der Virus…

Mehr ...

Livestream aus der Natur: berühmte Bussard-Familie

in Israel Zwischenzeilen/Medizin & Wissenschaft/Tourismus & Natur

Es ist eine Art tierisches Big Brother: Mehr als 80.000 Zuschauer haben den Livestream einer Bussard-Familie aus dem judäischen Tiefland oberhalb der Negev-Wüste schon besucht. Vor allem die Nachtaufnahmen aus dem Quartier der Raubvögel sind besonders hoch frequentiert. „Wir sind alle Voyeure und wir lieben Klatsch und Tratsch. Es ist ein bisschen, wie einem Paar…

Mehr ...

1 2 3 5
Nach Oben