MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Tag archive

Totes Meer

Eine Pflanze aus 2000 Jahre alten Samen

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Israelischen Forschern ist etwas ganz besonderes gelungen: Sie haben jetzt erfolgreich eine ausgestorbene Dattelart aus antiken Samen wiederbelebt, die in einer archäologischen Stätte in der Judäischen Wüste gefunden wurden. Sechs Setzlinge namens Adam, Jonah, Uriel, Boaz, Judith und Hannah konnten aus 32 mehr als 2000-Jahre alten Samen gezogen werden und wachsen jetzt hoffentlich zu grossen…

Mehr ...

Israel und Jordanien planen Kanal zwischen Rotem und Totem Meer

in Israel Zwischenzeilen/Tourismus & Natur

Israel und Jordanien werden beide etwa 40 Millionen US-Dollar pro Jahr für die nächsten 25 Jahre investieren, um einen Kanal zwischen dem Hafen von Aqaba (Rotes Meer) zur süd-östlichen Küste des Toten Meeres zu bauen. Am Ende des Kanals soll eine Entsalzungsanlage errichtet werden. Die gesamte Anlage und der Kanal wird sich innerhalb Jordaniens befinden.…

Mehr ...

Konzert für das Tote Meer

in Tourismus & Natur

Die Koryphäe der elektronischen Musik, Jean-Michel Jarre (68), hat angekündigt, nächsten Monat in Israel aufzutreten. Mit seinem geplanten Acht-Stunden-Auftritt am 6. April will er auf das langsame Sterben des Toten Meeres aufmerksam machen. Jarre ist ehrenamtlicher Botschafter der UNESCO und macht sich für verschiedene Wasser- und Bildungsprojekte weltweit stark. Der Meeresspiegel des Toten Meeres geht…

Mehr ...

Totes Meer: Immer mehr Dolinen verändern die Landschaft komplett

in Israel Zwischenzeilen/Tourismus & Natur

Die Dolinen, Sinkhöhlen, um das Tote Meer herum haben die Landschaft in den letzten Jahren völlig verändert. Während 1990 etwa 100 solcher Dolinen in der Gegend gezählt wurden, sind es heute mehr als 6.000 und jeden Tag kommen neue Löcher dazu. Mittlerweile sind vor allem im Norden ganze Strände, wie der in Ein Gedi, völlig…

Mehr ...

Interaktives Medienprojekt widmet sich dem Toten Meer

in Israel Zwischenzeilen

Was kann getan werden, damit die Situation in den nächsten 20 Jahren nicht schlimmer wird? Das fragt die Haaretz in einem interaktiven Medienprojekt zur Lage des Toten Meeres. Die Situation dieses beeindruckenden Gewässers ist nämlich mehr als sehr besorgniserregend, immer mehr Krater, zum Teil bis zu 20 Meter breit und mehrere Meter tief durchziehen das…

Mehr ...

Nach Oben