MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Die Macht einer Online-Community

in Reportagen

Vor acht Jahren rief der Amerikaner Jonny Stark in Israel eine einzigartige Community ins Leben: Die Facebook-Gruppe «Secret Tel Aviv». Eine Facebook- Gemeinschaft, die heute über 160’000 Mitglieder im Grossraum Tel Aviv zählt. Es gründete sie, als es ihm selbst als Einwanderer schwer fiel, Freundschaften zu schliessen, Hebräisch zu lernen oder spezifische Dinge in seiner Wahlheimat zu finden. Es gab in seinem neuen Leben in Israel viele offene Fragen und so entschied er sich, eine Facebook-Gruppe zu gründen, für Menschen, die mit denselben Problemen zu kämpfen haben, wie er. Eine Gruppe, in der man sich austauschen und sich gegenseitig helfen konnte.

Täglich 2’000 neue Posts

Ähnliche Gruppen, welche Neuzuwanderern in Israel verbinden sollten, bildeten sich nicht nur in Tel Aviv, sondern in ganz Israel. So entstand zum Beispiel «Secret Jerusalem», «Secret Haifa» oder auch «Secret Netanya». In den Gruppen geht es längst nicht mehr nur um Einwandererprobleme. Auch Wohnungen und Jobs werden dort ausgeschrieben, Gegenstände zum Kauf angeboten, oder es wird nach verschollenen Hunden oder neuen Freunden gesucht. Events und Partys werden angekündigt oder Schuhmacher und Ärzte empfohlen… Die Gruppe ist beispiellos aktiv: «Secret Tel Aviv» zählt über 2’000 Beiträge täglich. Bei so viel Verkehr ist ein wachsames Auge ratsam. Jonny Stark überwacht seine Gruppe genau und versendet täglich ungefähr 50 Mahnnachrichten an User, die durch einen besonders unangebrachten Ton auffallen.

Dem Staat voraus

«Secret Tel Aviv» setzt dort an, wo staatliche Institutionen ihre Einwanderer stehen lassen. Zwar gibt es von offizieller Seite Grundinformationen für Einwanderer, wenn jemand jedoch unter Eile nach einer Antwort für ein spezifisches Problem sucht, hilft die Community mit ihrem Erfahrungswert und Engagement am effizientesten. Zusätzlich zur Facebook-Seite hat «Secret Tel Aviv» auch seine eigene Website, auf der die besten Tipps der Community zusammengetragen wurden: Restaurants- Tipps, Ideen für Aktivitäten oder sonstige hilfreiche Informationen. Aus «Secret Tel Aviv» wurde so vor drei Jahren ein Geschäft, bei dem vor allem Jobsuche im Vordergrund steht. Auf der Website sind offene Stellen ausgeschrieben und man kann sein CV direkt hochladen. So konnte Jonny während nur eines Monats 250 Lebensläufe sammeln und Tausende von Jobs vermitteln.

Das Team um «Secret Tel Aviv» umfasst Jonny, seine Frau und eine Gruppe von Freelancern, Praktikanten, Beratern und Freiwilligen, welche stets versuchen, auf die wachsenden Bedürfnisse der Einwanderer einzugehen, damit sich jeder so schnell wie möglich in seiner Stadt zuhause fühlt.

Junge Einwanderer unterstützen sich gegenseitig online. (Bild: pexels.com)

Link zur Facebook-Gruppe: www.facebook.com/groups/secrettelaviv

Die freie Journalistin Joëlle Weil schreibt für diverse nationale und regionale Zeitungen und Magazine in der Schweiz. Seit 2013 lebt und arbeitet die Zürcherin in Tel Aviv.

Die neusten Artikel von Reportagen

Willkommen in Zoyas Welt

Zoya Cherkassy ist eine der bedeutendsten Künstlerinnen Israels. Ihre beeindruckende Einzelausstellung PRAVDA
Nach Oben