MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Rätsel gelöst: Archäologische Scherben offenbaren Eshba ‘al Ben Badas Name

in Israel Zwischenzeilen

Es ist einer der Höhepunkte für Archäologen und ein Durchbruch für Historiker: drei Jahre nachdem hunderte kleine Scherben in Khirbet Qeiyafain nahe Beit Shemesh gefunden wurden, haben Professor Yosef Garfinkel des Archäologischen Instituts der Hebrew University und Saar Ganor der Israel Antiquities Authority des Rätsels Lösung gefunden: das 3000-Jahre alte Tongefäß aus der Zeit von König David birgt die Inschrift ‚Eshba‘al Ben Bada‘.

Für die Archäologen ist dies ein entscheidender Schritt: „Es ist das erste Mal, dass der Name Eshba’al in einer historischen Inschrift in Israel auftaucht. Eshba’al Ben Shaul, der zeitgleich mit König David im Land herrschte, ist aus der Bibel bekannt“, so die Experten. Sein Schicksal endete tragisch: er wurde ermordet, und sein Haupt wurde zu David in Hebron gebracht (II Samuel, Kap 3-4).

Man kann davon ausgehen, dass Eshba’al eine wichtige Person war, vermutlich besaß er einen größeren landwirtschaftlichen Betrieb und verschickte seine Produkte in Gefäßen, die mit seinem Namen signiert waren. Für Historiker ist dies ein weiteres Zeichen, dass es zu dieser Zeit bereits einen etablierten Wirtschaftshandel gegeben hat.

Fundstück aus König Davids Zeiten im Elah Tal (Foto: Tal Rogovsky, Israel Antiquities Authority)
Fundstück aus König Davids Zeiten im Elah Tal
(Foto: Tal Rogovsky, Israel Antiquities Authority)

 

Weitere Informationen:

Who Are You, Eshbaʽal Ben Bedaʽ? Israel Antiquities Authority (English)

Inscription from King David’s time found near Beit Shemesh, YNetnews, 16.06.2015 (English)

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Ein Land aus Plastik

Jeder Strandaufenthalt bei stürmischer See macht deutlich, dass Israel ein Problem mit
Nach Oben