MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israelisches Seatylock macht geklauten Sätteln ein Ende

in Israel Zwischenzeilen

Die Jungunternehmer von Seatylock haben sich eine besondere Antwort für das Problem der geklauten Fahrrad-Sättel und Fahrräder ausgedacht: Sie haben einen Sattel entwickelt, an dessen Unterseite ein diebstahlsicheres Gelenkschloss angebracht ist. Man zieht den Sattel ab, klappt das Schloss aus und schliesst damit das Fahrrad an einen Fahrradständer oder sonstigen Gegenstand an.

Wirtschaftlich interessant ist, dass Seatylock sich über Crowdfunding finanziert hat – über die Website Kickstarter wurden Einzelpersonen aufgerufen, einen geringen Betrag zu investieren – mit dem gesammelten Geld wurde dann die Produktion finanziert.

Derzeit wird das Video so häufig auf Youtube und anderen sozialen Plattformen geteilt, dass es viral genannt werden kann – die Nachfrage nach den Schloss-Sätteln ist so hoch, dass die erste Lieferung im Frühjahr 2015 schon praktisch ausverkauft ist. Einen Grossteil der Sättel haben übrigens die Crowdfunder selber geordert – der Bedarf ist, gerade in Grossstädten wie Tel Aviv, wo täglich unzählige Fahrräder geklaut werden, riesig hoch.

Der Sattel, der zum Schloss wird (Foto: Seatylock)
Der Sattel, der zum Schloss wird (Foto: Seatylock)

 

Weitere Informationen:

 

 

 

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Jeden Monat ein Bild

Mit ihrer neuen Ausstellung „Lizette“, die seit Mai im Israel Museum in
Nach Oben