MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Tag archive

Umwelt

Tel Aviv als eine der grünsten Städte weltweit gekürt

in Israel Zwischenzeilen/Tourismus & Natur

Tel Aviv hat das unglaubliche Glück, eine pulsierende Grossstadt am Mittelmeer zu sein – was aber viele nicht wissen: die israelische Metropole ist darüber hinaus auch durch und durch mit grünen Oasen versetzt. Das hat jetzt auch das Portal „Treepedia“ der MIT (Massachusetts Institute of Technology) festgestellt, auf dem man überprüfen kann, wie „grün“ verschiedene…

Mehr ...

Neueste Erkenntnisse zum Bienensterben

in Medizin & Wissenschaft

Wir wünschen all unseren Lesern, Gönnern und Freunden ein erfolgreiches, gesundes, friedliches und süßes neues Jahr. Neueste Erkenntnisse zum Bienensterben Ein süsses Jahr wünscht man sich in Israel und unter Juden weltweit zum Neujahr «Rosh Hashana», welches diese Woche gefeiert wird. Diesen Wunsch ergänzt man durch traditionell jüdische Rezepte, bei denen mit Honig gekocht oder…

Mehr ...

42% verzichten auf Plastiktüten

in Leben, Kultur & Sport

Seit 2017 sind Plastiktüten in den Israelischen Supermärkten kostenpflichtig, um den Verbrauch aus Umweltschutzgründen einzuschränken. Preis pro Tüte: 0.10 Schekel. Das sogenannte „Tüten Gesetz“ kann nach einem halben Jahr einen enormen Erfolg feiern: Laut einer Umfrage kaufen bereits 42 Prozent der Kunden keine Plastiksäcke mehr, sondern bringen meistens ihre eigenen Einkaufstaschen mit. Vor dem neuen…

Mehr ...

Salzgehalt im See Genezareth steigt bedrohlich an

in Israel Zwischenzeilen/Tourismus & Natur

Die letzten vergleichsweise trockenen Winter im Norden Israels wirken sich nun auch auf die Wasserqualität des See Genezareth aus: Dessen Salzgehalt steigt nämlich immer weiter an, da immer weniger neues Wasser in den grössten See Israels fliesst. Während die vorhandene Wassermenge momentan bei 320 Millionen Kubikliter pro Jahr steht, standen in den 70er Jahren noch…

Mehr ...

Interaktives Medienprojekt widmet sich dem Toten Meer

in Israel Zwischenzeilen

Was kann getan werden, damit die Situation in den nächsten 20 Jahren nicht schlimmer wird? Das fragt die Haaretz in einem interaktiven Medienprojekt zur Lage des Toten Meeres. Die Situation dieses beeindruckenden Gewässers ist nämlich mehr als sehr besorgniserregend, immer mehr Krater, zum Teil bis zu 20 Meter breit und mehrere Meter tief durchziehen das…

Mehr ...

Nach Oben