MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Strafe für Noble Energy-Chevron wegen Luftverschmutzung

in Wirtschaft & Innovation

Nach Angaben des israelischen Umweltministeriums muss das amerikanische Unternehmen Noble Energy-Chevron, das in Israel an der Erschliessung von zwei Erdgasfeldern beteiligt ist, eine Strafe von fast einer Million US-Dollar zahlen. Am Leviathan-Feld hätten die Luftverschmutzungswerte im Januar und Februar dieses Jahres 120 bis 180 Prozent über den erlaubten Werten gelegen. Darüber hinaus hätte das Unternehmen mehrere andere Verstösse im Betrieb der Abfackelungsanlage begangen.

Diese Strafe folgt auf eine Strafzahlung bei der Noble Energy im vergangenen Monat zu einer weiteren Geldstrafe in Höhe von 1,15 Millionen US-Dollar verurteilt wurde, weil die Regeln für Absonderungen ins Meer nicht eingehalten wurden.

Noble Energy wurde im Oktober dieses Jahres von Chevron akquiriert. Chevron ist nun der Betreiber zweier Erdgasfelder in Israel und hält entscheidende Anteile an den Feldern Tamar (25 Prozent) und Leviathan (40 Prozent). Der amerikanische Öl-Riese geriet in der Vergangenheit immer wieder in Konflikte mit dem israelischen Umweltministerium.

Eine Anlage zur Gewinnung von Erdgas aus dem Mittelmeer vor der israelischen Küste (Bild: Wikimedia Commons, אורי כפיר, רן ארדה)

Weitere Informationen:

Die Redaktion der Israel Zwischenzeilen besteht aus erfahrenen Journalistinnen und Journalisten in Israel.   Abonnieren Sie gerne unseren Newsletter und folgen Sie uns auf unserer Facebook-Seite, so halten wir Sie immer auf dem Laufenden.  

Die neusten Artikel von Wirtschaft & Innovation

Mehr Jobs für Jerusalem

Die Lage in Jerusalem ist momentan wieder einmal höchst explosiv, nichtsdestotrotz will
Nach Oben