MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israelis spielen im Lockdown Schach gegen Syrer

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Was tun im Lockdown? Viele Israelis haben die Zeit der Ausgangssperren wohl genutzt, um Online-Schach zu spielen. Schach-Seiten haben einen 50-prozentigen Zuwachs an aktiven Nutzern verzeichnen können.

Dabei begegneten sich im virtuellen Spiel auch Teilnehmer, die sonst eher selten miteinander spielen: So ist ein israelisches Team namens chess4all einem Online-Tournament mit 65 Teams aus aller Welt gegen eine arabische Mannschaft mit Spielern aus Syrien, Tunesien und Algerien angetreten. Eine Kombination, die im echten Leben aufgrund von Boykotten der israelischen Teams undenkbar wäre.

Ein echtes Schachturnier war während des Corona-Lockdowns undenkbar: Online haben sich Teams getroffen, die sonst nie gegeneinander spielen würden (Bild Pixabay)

Weitere Informationen:

Israelis spielen Schach gegen Syrer (eng), JPost

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben