MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

37.000 Kilometer von zu Hause entfernt

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Das israelische Raumfahrzeug Beresheet wird am 11. April auf dem Mond landen. Zuvor konnte das Raumschiff aber schon bei seiner Umrundung der Erde ein Selfie schiessen: Das Foto entstand 37.600 Kilometer entfernt von der Erde und zeigt die israelische Fahne mit den Worten „Am Israel Chai“ (lang lebe Israel) sowie dem englischen Schriftzug: „Kleines Land, grosse Träume“. Im Hintergrund ist der Erdball zu sehen, zum Zeitpunkt des Fotos befand sich die Beresheet auf Höhe Australiens.

Die Route der israelischen Beresheet auf dem Weg zum Mond (Bild: SpaceIL)

Das Raumschiff ist am 22. Februar 2019 von Florida ins All gestartet. Es wird das kleinste Raumschiff sein, das jemals auf dem Mond gelandet ist – und auch das erste aus Israel. Es ist auch das erste Mal weltweit, dass eine solche Operation privat und nicht durch eine Regierung durchgeführt wird. Dem Team um die NGO SpaceIL und das Unternehmen Israel Aerospace Industries gelang es sogar, NASA als Kooperationspartner mit ins Boot zu holen, indem man NASA ein Instrument anbot, mit dem magnetische Felder in und über der Landestelle im Weltall gemessen werden können – dieses wurde am Weizmann Institut entwickelt.

Selfie aus dem All (Bild: SpaceIL).

Weitere Informationen:

Alle Informationen sowie Life-Videos von der Beresheet (eng), SpaceIL

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben