MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Biomed: 70 Prozent sind Frauen

in Medizin & Wissenschaft

Die Biomed-Branche, welche sich mit der Ursachenforschung von Krankheiten auseinandersetzt, ist in Israel in weiblicher Hand: 70 Prozent der Angestellten seien Frauen, zeigen neue Zahlen der Vermittlungsfirma Nisha. Grund für den hohen Prozentsatz weiblicher Fachkraft sei die Bereitschaft, weniger zu verdienen und trotzdem lange zu studieren, sagt Lizi Shoov London von Nisha. Als Biomed-Ingenieur kann man während der ersten drei Jahre einen Monatslohn zwischen 11’000 und 15’000 Schekel (3’055 – 4’170 Franken) erwarten. Ab fünf Jahren steigt der Lohn um das Doppelte an.

Frauen stören sich auch nicht daran, hohe Positionen erst nach vielen Jahren Arbeitserfahrung zu erreichen: «Während 35-jährige CEOs in der High-Tech-Branche üblich sind, hat jemand in dem Alter aus der Biomed-Branche kaum fertig studiert», sagt Shoov London. CEO werde man in der Branche erst im Alter zwischen 50 und 55 Jahren.

Mehr studieren, weniger verdienen. Für Frauen in der Biomed-Branche ist das in Ordnung. (Bild: pexels.com)

Mehr Informationen:

Frauen dominieren Israels Biomed-Branche (eng), Ynet, 21.06.2017

Die freie Journalistin Joëlle Weil schreibt für diverse nationale und regionale Zeitungen und Magazine in der Schweiz. Seit 2013 lebt und arbeitet die Zürcherin in Tel Aviv.

Die neusten Artikel von Medizin & Wissenschaft

Hygiene wird zum Luxus

Eigentlich gäbe folgende Nachricht Anlass zur Freude: Der israelische Monatslohn steigt. Im
Nach Oben