MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Category archive

Israel Zwischenzeilen - page 126

Integration von Minderheiten in den israelischen Arbeitsmarkt: „Meine Verwandten haben mich bemitleidet, weil ich einen Job annahm“

in Israel Zwischenzeilen/Reportagen

Israels Agrarsektor spielt gemessen am Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) nur eine untergeordnete Rolle im Land. Für die Integration von Minderheiten, vor allem arabischen Frauen, in den israelischen Arbeitsmarkt könnte die Landwirtschaft jedoch eine wichtige Vorreiterrolle einnehmen. Die Organisation „Maan-WAC“ bemüht sich deswegen darum, dass, statt mehr Gastarbeiter ins Land zu holen, freie Stellen mit lokalen…

Mehr ...

Industriepark in Nazareth soll jüdische und arabische Israelis zusammenbringen

in Israel Zwischenzeilen

So könnte Frieden zwischen Juden und Arabern in Israel eines Tages aussehen, glaubt der deutsch- israelische Gründer des neuen Industrieparks in Nazareth, Stef Wertheimer. Bereits 300 jüdische und arabische Israelis arbeiten in dem Industriegebiet, das neben einem Software-Unternehmen auch einer Metallfabrik und einem Hersteller von Geräten für Hirnoperationen einen neuen Standort gegeben hat. Mehr als…

Mehr ...

U-21-Fussball-Europameisterschaft findet erstmals in Israel statt

in Israel Zwischenzeilen

„Gemeinsam mit allen Israelis bin ich sehr aufgeregt. Der grösste Erfolg des Wettbewerbs ist es, dass er in Israel stattfindet – mit dieser Entscheidung hat UEFA Präsident Michel Platini ein starkes Statement gesetzt.“, erklärte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu, der sich am Montag, kurz vor Beginn der U21-Fussball-Europameisterschaft noch kurz mit dem israelischen Team getroffen…

Mehr ...

Streit um Verkauf von Fragmenten der Qumranschriften

in Israel Zwischenzeilen

Wieviel kostet ein Stück Geschichte? Für einen evangelischen Christen aus der Nähe von Los Angeles ganze 2.478.500 US-Dollar. Soviel hat der Mann nämlich für fünf Fragmente der so genannten Qumranschriften (oder Schriftrollen vom Toten Meer) an den palästinensischen Verkäufer William Kando im Jahr 2009 gezahlt. Kandos Vater, ein Schuster aus Bethlehem hatte die Rollen einst…

Mehr ...

Neue Ausstellung in Jerusalem zeigt Kleidungsstücke für Ikonen der Stadt

in Israel Zwischenzeilen

„Und meine Seele verglüht in den Abendfarben Jerusalems“, schrieb die jüdisch-deutsche Dichterin Else Lasker-Schüler 1901 in ihrem Gedicht „Sulamith“. Wer sich schon immer einmal gefragt hat, wie sich Lasker-Schüler, die im Berlin der 20er Jahre für ihren aussergewöhnlichen Kleidungsstil bekannt war, heutzutage in Jerusalem kleiden würde, sollte unbedingt die neue Ausstellung des „Tower of David…

Mehr ...

Nach Oben