MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Category archive

Wirtschaft & Innovation

Baurückgang um 24 Prozent

in Wirtschaft & Innovation

Verglichen zum ersten Quartal 2017 ging der Wohnungsbau im 2. Quartal stark zurück, Während für Q1 noch 13’263 Bauten verzeichnet wurden, waren es im Q2 nur noch 10’029. Das ist ein Rückgang von 24 Prozent, wie das israelische Statistikbüro mitteilt. Bereits im Zeitraum von Juli 2016 bis Juni 2017 sanken die Zahlen laut aktuellen Statistiken…

Mehr ...

Neue virtuelle Währung für Diamanten

in Wirtschaft & Innovation

Der Diamantenhandel soll in Zukunft seine eigene, virtuelle Währung erhalten. Wie die Diamantenbörse «Israel Diamond Exchange» (IDE) in Ramat Gan verkündet, sei sie derzeit dabei, die sogenannte «Carats.IO»-Währung zu lancieren. Der «Carats.IO» soll sich im Diamantenhandel etablieren und vor allem neue Investoren anlocken, sagt IDE-Vorsitzender Yoram Dvash: «Wir versuchen bereits seit Jahren, den Handel mit…

Mehr ...

Bereitschaft für Recycling sinkt

in Wirtschaft & Innovation

Israelis sind kaum mehr bereit, zu recyceln: Während Ende 2015 noch 470’000 Haushalte ihren Biomüll – zu dem hauptsächlich Essensreste gehören – getrennt entsorgt haben, taten dies Ende 2016 nur noch 390’000. In verschiedenen Städten Israels wurden während der letzten Jahre Recycling-Programme ins Leben gerufen. Diese stehen jedoch noch immer vor organisatorischen Herausforderungen, welche nicht…

Mehr ...

Arbeitslosenquote erreicht neuen Tiefstand

in Wirtschaft & Innovation

Die Arbeitslosenrate in Israel sinkt weiter: Während im Juni 2017 noch 4,3 Prozent aller Israelis ohne Arbeit waren, so waren es diesen Juli nur noch 4,1 Prozent, teilt das nationale Statistikbüro mit. Somit wurde die tiefste Arbeitslosenquote seit 40 Jahren erreicht. Die Statistik zeigt auch, wie sich die Arbeitslosigkeit auf die Geschlechter verteilt. Während es…

Mehr ...

Strompreis sinkt bescheiden

in Wirtschaft & Innovation

Ab Januar 2018 sollen die Stromkosten um 3 Prozent sinken, das verkünden die Israelischen Behörden. Im Schnitt spart man pro Haushalt künftig im Schnitt 120 Schekel (34 Franken) jährlich. Die Preisreduktion bezieht sich auf die Verwaltung und die Zulieferung von Strom, nicht jedoch auf deren Produktion, und beträgt 15 Prozent. Auf der Rechnung des Endverbrauchers…

Mehr ...

1 2 3 11
Nach Oben