MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Category archive

Leben, Kultur & Sport - page 19

Hebräisch lernen mit Darbuka

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Dass ihr eigentlich zu Übungszwecken aufgenommenes Video ein Youtube-Hit in ganz Israel würde, hat die arabische Lehrerin Jihan Jirber sicherlich nicht erwartet – aber die Frau, die ihren Schülern mit Hilfe einer Darbuka-Trommel und dem Lied „Regen, Regen“ Hebräisch beibringt, eroberte sofort tausende Herzen im Sturm. Mehr als 50.000 Menschen sahen das Video bis dato.…

Mehr ...

Eine Drusin erstmals Nachrichtensprecherin

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Es war die Nachrichtenausgabe am Samstag Abend, in der Ghadir Kamal Meriach als erste drusische Nachrichtensprecherin Geschichte machte. Während es bereits einige prominente arabische TV-Journalistinnen wie Lucy Aharish gibt, sind Frauen in der drusischen Minderheit noch vorwiegend in eher traditionellen Berufen zu finden. Die Kultur zu überwinden und sich in einer hart umkämpften Branche wie…

Mehr ...

Jerusalem verliert weiterhin Bewohner

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Die Zahl der Einwohner von Israels Hauptstadt sank auch in letztem Jahr: Fast 8.000 Einwohner zogen 2016 laut dem Zentralen Büro für Statistik aus der Stadt weg. Damit setzt sich der Abwärtstrend der letzten Jahre weiter fort, keine israelische Stadt verliert jährlich so viele Bewohner. Als Hauptgründe für den Weggang werden die schlechte Lebensqualität und…

Mehr ...

Film über arabische Israelinnen in Tel Aviv zeigt unbekannte Welten

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Arabische Filmemacher und Geschichten aus der arabischen Gesellschaft liegen momentan in Israel im Trend, der neuste Kinoerfolg „Bar Bahar – In Between“ des arabischen Regisseurs Maysaloun Hamoud zeigt wiederum eine neue Facette der arabischen Gesellschaft: Die drei Protagonistinnen des Filmes sind junge Araberinnen, die in einer Tel Aviver WG ein Leben fernab von ihren traditionellen…

Mehr ...

Bankangestellte werfen aus Versehen 50.000 Euro in den Müll

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Diese israelischen Bankangestellten hatte keinen guten Tag und am Ende doch Glück im Unglück: In einer Tel Aviver Filiale der Bank Leumi landeten 50.000 Euro in Umschlägen in der Mülltonne. Als der fatale Fehler entdeckt wurde, hatte die Müllabfuhr die Säcke bereits abtransportiert. „Wir erhielten morgens einen Bericht, dass eine grosse Geldsumme im Müll gelandet…

Mehr ...

1 17 18 19 20 21 33
Nach Oben