MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Category archive

Leben, Kultur & Sport - page 19

Jerusalem wird nicht orthodoxer

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Wenn man die Entwicklung in Israels Hauptstadt beobachtet, kommen bei vielen Einwohnern Befürchtungen auf, das die Bevölkerung immer religiöser wird. Dr. Maya Choshen, Redakteurin des statistischen Jahrbuchs der Stadt widerspricht dieser gefühlten Wahrheit: Sinkende Geburtsraten und Abwanderung in Vorstädte und preiswertere Wohngegenden seien zu erwarten, so dass die ultraorthodoxe Minderheit eine unter vielen im bunten…

Mehr ...

Katze blockiert Ben Gurion Flughafen

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport/Tourismus & Natur

Israel hat nicht gerade wenig Strassenkatzen – eine von ihnen hat sich jetzt einen ganz besonderen Platz für ihre Schnurr-Siesta ausgesucht: Am Ben Gurion Flughafen konnte eine ukrainische Maschine nach ihrer Landung minutenlang nicht parken, weil der Vierbeiner sich partout nicht aus seiner bequemen Rückenlage bewegen wollte. Weder Fluglärm, Wind noch gellende Scheinwerfer konnten das…

Mehr ...

Kolumne: Nicht ohne meine Pita

in Israel Zwischenzeilen/Kolumne/Leben, Kultur & Sport

Mein erstes Mal war eine Katastrophe. Ich ging es völlig überstürzt an. Kam von der falschen Seite. War zu hektisch. Ohne Plan. Mal hier, mal da. Wollte zu viel auf einmal. Und am Ende tropfte es unkontrolliert auf meine Kleidung und ich sah aus wie ein Schwein. Nein, keine Angst, ich möchte Sie hier nicht…

Mehr ...

Besuch im Jugenddorf Hadassah Neurim: „Ich sehe mich in jedem Kind“

in Deutschland in Israel/Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport/Reportagen/Wirtschaft & Innovation

In Israel gibt es mehrere Jugenddörfer, in denen Kinder und Jugendliche wie in einem Internat leben. Die meisten von ihnen kommen aus sozial schwachen, oftmals überforderten Elternhäusern. Im Jugenddorf „Hadassah Neurim“ bekommen sie nicht nur die Liebe und Zuwendung, die zu Hause oft fehlte, sie werden auch auf ein Leben nach der Schule vorbereitet… Wenn…

Mehr ...

Sanierungen in Grabeskirche beginnen

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport/Tourismus & Natur

Ganze 200 Jahre liegen die letzten Arbeiten an der Grabeskirche im Zentrum Jerusalems zurück – jetzt haben sich die drei Gruppen der griechisch-orthodoxen, römisch-katholischen und armenischen Kirche, die für die Kirche verantwortlich sind, endlich auf einen Baubeginn geeinigt. Die Sanierungsarbeiten, ein etwa 3,4 Millionen US-Dollar teures Projekt, sollen ein Jahr lang andauern und die Kirche…

Mehr ...

Nach Oben