MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Category archive

Die Schweiz in Israel - page 2

«Wir müssen die Entwicklungen unserer Gesellschaft aufmerksam beobachten»

in Die Schweiz in Israel

Eine Delegation der Jungen CVP reiste im letzten Monat durch Israel. Sie kamen mit konkreten Vorstellungen und wurden vor Ort von einer viel komplexeren Realität überrascht, als sie angenommen haben.   Es war ein straffes Programm, das sich die Junge CVP bei ihrer Reise durch Israel vorgenommen hatte: Haifa, Golanhöhen, Ramallah, Tel Aviv, Jerusalem… Und…

Mehr ...

Generalversammlung der Gesellschaft Israel-Schweiz

in Die Schweiz in Israel

Die jährliche Generalversammlung der Gesellschaft Israel-Schweiz fand am Donnerstag, dem 29. Juni in Tel Aviv statt. Die zahlreich erschienenen Mitglieder erlebten die otetremière des von einem GIS-Mitglied konzipierten Video-Clips über die englischsprachige GIS-Online Newsletter «Israel – Between The Lines». Ziel ist es, mit diesem Video neue Organisationen in den englischsprachigen Ländern als Abonnenten zu gewinnen.…

Mehr ...

„In Israel ist man mutiger“

in Die Schweiz in Israel

Botschafter Jean-Daniel Ruch arbeitet seit einem halben Jahr in der Botschaft in Tel Aviv. Im Interview verrät er, wie er die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Israel und der Schweiz einschätzt und was wir Schweizer von den Israelis lernen können. Zwischenzeilen: Seit September 2016 sind Sie der aktuelle Schweizer Botschafter in Israel. Welche Aufgaben hat Ihnen Ihr…

Mehr ...

Autismus-Zentrum in Israel: Die frühe Diagnose ist entscheidend

in Die Schweiz in Israel/Israel Zwischenzeilen/Medizin & Wissenschaft

Das Mifne-Zentrum in Israel hat sich auf Diagnose und Behandlung von Autismus bei Kleinkindern spezialisiert. Gründerin Dr. Hanna Alonim widerlegte mit ihrer Forschungsarbeit viele Mythen der Erkrankung und entwickelte einen völlig neuen Therapieansatz… Von Zo Flamenbaum „Es muss einen anderen Weg geben“, war Dr. Hanna Alonims erster Gedanke als sie sah, wie sechsjährige Kinder, vollgepumpt…

Mehr ...

Crowdfunding-Kampagne: Frauenpower für Deutsch-Israelische Beziehungen

in Deutschland in Israel/Die Schweiz in Israel/Leben, Kultur & Sport

Mit Projekten wie der Tel Aviver Nachmittagsschule „Taka-Tuka-Land“ für Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahre und dem Diskussionsforum „Cafe Hamburg“ hat die German-Israeli Women Association (GIWA) bereits jetzt einen wichtigen Teil dazu beigetragen, dass Deutsche sich in Israel noch ein wenig mehr „zu Hause“ fühlen können. Gleichzeitig bietet sie Israelis die Möglichkeit, einen…

Mehr ...

Nach Oben